ReadyNAS released Firmware 4.1.3


*juhuu* kann ich da nur sagen.

Vor über einem Jahr haben wir uns ein NAS der Firma Infrant angeschafft, leider ohne vorher groß Recherchen durchzuführen. Schliesslich kann man sich ja fragen: *Was kann man da schon falsch machen?*

Tjoaa, da haben wir nicht mit Infrant gerechnet, vom schäbigen Webinterface mal ganz abgesehen war die Leistung eher schwach als zufriedenstellend. Zum Glück wurde ja nach mehr oder minder kurzer Zeit die Firma Infrant von der Firma Netgear aufgekauft. Eine Firma von der man eigentlich bisher nie schlechte Produkte gekauft bzw. gesehen und bedient hat.

So hat sich also Netgear ans Werk gemacht, die zugehörige Homepage einem Remake unterzogen und sich schliesslich an eine neue, funktionable Firmware gemacht. Löblich, löblich dachte ich mir als kurz darauf die erste Firmware folgte. Nun gut, diese sollte wohl zuerst einmal die Kinderkrankheiten von Infrant beseitigen und mit einem neuen Webinterface (NETGEAR) aufwarten. Die Performance hatte sich leider nicht sonderlich verbessert.

Das hat auch die große Community festgestellt und dank der wohl mehr als reichlichen Resonanz hat sich Netgear erneut ins Zeug gelegt um endlich brauchbare Software auf den Markt zu bringen.

Kürzlich habe ich nun unser NAS gänzlich geleert, habe die neuste Beta-Firmware aufgespielt und ein Hardwarereset durchgeführt, welches eine Vollformatierung veranlasst hat die eben auch ein neues Filesystem mitbringen soll. Weitere Addons wie zB SSH Zugriff haben mir zusätzlich Freude gebracht, sowohl bei der Administration sowie auch beim generellen Handling der Maschine – das NAS wird endlich erwachsen.

Und nun, seit dem 11. September – ein Datum mit durchaus negativem Nachgeschmack – released Netgear ihre nächste Stable Firmware!!

Na da bin ich aber mal gespannt!

, ,

  1. Bisher keine Kommentare.
(wird nicht veröffentlicht)