pidgin kann nicht zu icq connecten


Seit gestern abend ist es für Debian Lenny/Stable Benutzer nicht mehr möglich, sich mit dem IM Pidgin (v.2.4.3) ins ICQ Netzwerk einzuklinken.

Es handelt sich, wie schon öfter vorgekommen, um ein Protokollupdate von ICQ selbst.

Um diesem Mißstand entgegenzuwirken, kann man als Benutzer mit sudo-Rechten folgende Anleitung befolgen:

Dazu müssen in der source.list von apt die deb-src Einträge vorhanden sein!

apt-get source libpurple0
sudo apt-get build-dep pidgin
cd pidgin-2.4.3
wget http://home.arcor.de/orgerwg/2.4.3-icq.patch
patch -p0 < 2.4.3-icq.patch
fakeroot dpkg-buildpackage
cd ..
sudo dpkg -i libpurple0_2.4.3-4_i386.deb

Wir hoffen, dass der Patch bald per Debianupdate zur Verfügung steht!

Ein dickes Danke an den Patchverfasser!

, , ,

  1. #1 von Susanne am 22. März 2009 - 00:25

    Danke für die Anleitung.

    • #2 von conzul am 23. März 2009 - 10:39

      Hallo Susanne,
      in der Zwischenzeit gibt es ein Paketupdate im Volatilzweig.

      apt-cache policy libpurple0
      libpurple0:
      Installiert: 2.4.3-4lenny1~volatile0
      Kandidat: 2.4.3-4lenny1~volatile0
      Versions-Tabelle:
      2.5.5-1 0
      -1 http://ftp.de.debian.org testing/main Packages
      -1 http://ftp.de.debian.org unstable/main Packages
      2.4.3-4lenny1 0
      -1 http://mirrors.kernel.org lenny-proposed-updates/main Packages
      *** 2.4.3-4lenny1~volatile0 0
      901 http://volatile.debian.org lenny/volatile/main Packages
      901 http://volatile.debian.org lenny-proposed-updates/volatile/main Packages
      100 /var/lib/dpkg/status
      2.4.3-4 0
      900 http://ftp.de.debian.org lenny/main Packages
      900 http://mirrors.kernel.org lenny/main Packages

      Da das Selbstkompilierte nicht signiert ist, wird es immer wieder vom Debianeigenen überschrieben. Entweder du setzt es auf HOLD oder du installierst dir direkt das Paket aus dem Volatile Zweig.

      Viel Spass 🙂

(wird nicht veröffentlicht)