Debian Squeeze – Wammu startet nicht


Eben wollte ich das erste Mal den Telefonmanager Wammu verwenden. Ein Klick auf die installierte Applikation im Menu bringt jedoch kein Programm zum Vorschein, besser gesagt es tut sich nichts… merkwürdig!

Ein beherzter Programmstart in einem Terminal bringt Klarheit dank der dortigen Fehlermeldung.

Traceback (most recent call last):
File „/usr/bin/wammu“, line 176, in
import Wammu.App
File „/usr/lib/pymodules/python2.5/Wammu/App.py“, line 28, in
import Wammu.Main
File „/usr/lib/pymodules/python2.5/Wammu/Main.py“, line 58, in
import Wammu.Editor
File „/usr/lib/pymodules/python2.5/Wammu/Editor.py“, line 36, in
import Wammu.Data
File „/usr/lib/pymodules/python2.5/Wammu/Data.py“, line 28, in
from gammu.Data import Connections, MemoryValueTypes, CalendarTypes, CalendarValueTypes, TodoPriorities, TodoValueTypes, InternationalPrefixes
File „/usr/lib/python2.5/site-packages/gammu/__init__.py“, line 39, in
from gammu._gammu import *
ImportError: No module named _gammu

Nach kurzer Recherche (dpkg -S /usr/lib/python2.5/site-packages/gammu/) war klar – den Ordner /usr/lib/python2.5/site-packages/gammu/ gibt es unter Debian Squeeze gar nicht.
Auf meinem System jedoch existiert dieser.
Das hat einen einfachen Grund: Es sind Restbestände von einem Upgrade – mein System wurde im Laufe der Releases von Etch über Lenny auf Squeeze gezogen.

Um das Problem also zu lösen, muss nur der genannte Ordner gelöscht werden (sudo rm /usr/lib/python2.5/site-packages/gammu) – schon verrichtet Wammu ohne Murren seinen Dienst!

Dieser Bugreport brachte die Lösung!

  1. Bisher keine Kommentare.
(wird nicht veröffentlicht)